Wir schaffen Zugang zur Gesundheit

Die axsana AG setzt sich als nicht gewinnorientiertes Unternehmen für die Förderung von Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen ein. Sie achtet dabei insbesondere auf die Interessen der Allgemeinheit und der Patienten.
 

Um das oben genannte Ziel zu erreichen, hat die axsana AG verschiedene Massnahmen umgesetzt:

  • sie führt und verwaltet elektronische Patientendossiers im Rahmen der XAD-Stammgemeinschaft gemäss dem Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier (EPDG) und den Empfehlungen von eHealthSuisse.
  • sie betreibt die B2B-Plattform HealthLink für die gerichtete Kommunikation zwischen Gesundheitseinrichtungen
  • sie erbringt eHealth-Dienstleistungen für Gesundheitsfachpersonen, für deren Organisationen und Leistungserbringern, für Privatpersonen und für die öffentliche Hand.
  • sie errichtet und betreibt eine entsprechende Online-Plattform, die der Bevölkerung sowie den Gesundheitsfachpersonen und den Gesundheitsinstitutionen offen steht.

Die Vernetzungs- und Kommunikationsdienstleistungen werden zusammen mit den Nutzern (Spitäler, Reha-Kliniken, Psychiatrien, Alters- und Pflegezentren, Arztpraxen, Geburtshäuser, Apotheken, Labors, Röntgen-Institute und Spitex) entwickelt und umgesetzt – die axsana AG erarbeitet Lösungen von Leistungserbringern für Leistungserbringer.

axsana AG

Die axsana AG ist eine nicht gewinnorientierte Betriebsgesellschaft für die Einführung des elektronischen Patientendossiers und für die Entwicklung von eHealth-Dienstleistungen.

Eigentümer der Gesellschaft sind ausschliesslich die öffentliche Hand (Kantone) und die Leistungserbringerverbände. Diese beiden Gruppen halten je 50% der Aktien und sind im Verwaltungsrat paritätisch vertreten.

Eine Vertretung der Patienteninteressen hat sowohl in der Aktionärsversammlung als auch im Verwaltungsrat ein Mitspracherecht.

Ein Beirat berät den Verwaltungsrat in Querschnittsthemen wie Datenschutz, Datensicherheit, Gesundheitswesen, Gesundheitsrecht, Medizin, IT und Ethik.

 

Cantosana AG

Die elektronische Vernetzung der Gesundheitseinrichtungen bringt viele Vorteile für die Patientinnen und Patienten. Das elektronische Patientendossier ermöglicht im Bedarfsfall erstmals einen sofortigen und ortsunabhängigen Zugriff auf wichtige medizinische Informationen. Dabei steigt der Wert und die Leistungsfähigkeit eines E-Health-Netzwerkes für alle daran Beteiligten mit der Anzahl angeschlossener Leistungserbringer und EPD-Nutzer.

Vor diesem Hintergrund haben die Regierungen verschiedener Kantone, darunter Zürich, Bern und Zug, entschieden, ihre Kräfte für den Aufbau eines gemeinsamen E-Health-Netzwerkes zu bündeln und im Frühjahr 2018 die Cantosana AG als Trägerorganisation der öffentlichen Hand gegründet.

Voraussichtlich ab Ende 2019 werden alle Einwohnerinnen und Einwohner der vernetzten Kantone – zusammen rund zwei Drittel der Schweizer Bevölkerung – die Möglichkeit haben, ein elektronisches Patientendossier bei der von der Cantosana und den kantonalen Gesundheitsversorgern gemeinsam getragenen XAD-Stammgemeinschaft zu eröffnen. Betreiberin dieser Stammgemeinschaft ist die axsana AG . Das Patientendossier erlaubt einen schnellen, sicheren und zweckmässigen Austausch von Gesundheitsdaten zwischen den behandelnden Gesundheitsfachpersonen.

 

Trägerverein XAD

Der Trägerverein XAD wurde 2014 gemeinsam mit dem Kanton Zürich und den nachstehenden Leistungserbringer-Verbänden gegründet:

Gesundheitseinrichtungen und deren Fachverbände sowie Gesundheitsfachpersonen steht der Beitritt in den Trägerverein XAD jederzeit offen. Ziel ist es, eine Stammgemeinschaft für die Einführung des elektronischen Patientendossiers (EPD) aufzubauen. Die Stammgemeinschaft soll den Bürgerinnen und Bürgern, Patientinnen und Patienten ein einheitliches Zugriffsportal und den Leistungserbringern Investitionsschutz und einen effizienten Betrieb ermöglichen.

Der Trägerverein XAD hat sämtliche Aufgaben der XAD-Stammgemeinschaft an die Betriebsgesellschaft axsana AG delegiert.

Verband Zürcher Krankenhäuser (VZK)
Spitex Verband Kanton Zürich
Curaviva Kanton Zürich
AerzteGesellschaft des Kantons Zürich (AGZ)
Apothekerverband des Kantons Zürich (AVKZ)

Das Team

Geschäftsführung

Dr. Samuel Eglin
Geschäftsführer

Team

Daniel Böhringer
Leiter Betrieb
Thomas Zurkinden
Leiter Marketing und Verkauf
Andreas Lengen
Leiter Informatik
Mercedes Winkler
Leiterin Prozesse Stammgemeinschaft
Diana Eberhard
Prozesse
Céline Guillod
Prozesse
Renato Agustoni
Administration Stammgemeinschaft

Der Verwaltungsrat

VR-Präsident

Dr. Thomas Heiniger

Mitglieder des Verwaltungsrates

Dr. Michael Dahlweid
CIO Inselgruppe Bern
Pierre Alain Schnegg
Gesundheits- u. Fürsorgedirektor Kanton BE
Dr. Christian Schär
Verband Zürcher Krankenhäuser
André Müller
Curaviva Kanton Zürich
Prof. Dr. med. Dieter Conen
Vertreter Patienteninteressen

Der Beirat

Der Beirat berät den Verwaltungsrat in Querschnittsthemen wie Datenschutz, Datensicherheit, Gesundheitswesen, Gesundheitsrecht, Medizin, IT und Ethik.
Prof. Dr. Gerd Folkers
Präsident Schweiz. Wissenschafts- u. Innovations-Rat
Thomas Landolt
IBM Schweiz
Prof. Dr. Gabriela Senti
Direktorin F+L Universitätsspital Zürich, Leiterin CTC
Prof. Dr. Effy Vayena
ETH, Bioethik

Kontakt

XAD-Stammgemeinschaft – axsana AG
Technoparkstrasse 1

8005 Zürich